Ansegeln 2015: Ein Bericht

Helmut, Skipper der "Berlin" beim Ablegemanöver
Helmut, Skipper der “Berlin” beim Ablegemanöver

Am Samstag fand in unserem Segelclub das traditionelle Ansegeln statt.

Mit frischem Wind und für den April normale Temparaturen startete die “Berlin” von der Segelschule Schlick in die Saison 2015.
Die 32 Clubmitglieder an Bord genossen es, endlich mal wieder auf dem See zu sein. Die “Berlin” bekam von dem Elektroboot der Familie Hustert, besetzt mit Anja, Jan und den beiden Söhnen Ben und Carl, Geleitschutz.
Dafür wurden sie, wie natürlich auch alle Gäste an Bord der “Berlin” mit geistigen und erfrischenden Getränken versorgt.

Nach gut einer Stunde legte die “Berlin” wieder am Steg des SCD an und das Team de Gastronomie servierte Kuchen und Kaffee.

Unser Navigator Klaus hat alles im Blick und sagt dem Skipper, wo es lang geht! P.S.: Ich vermute er guckt eher, wo seine Kinder beim parallel stattfindenden Leineweber der Piraten liegen. ;-)
Unser Navigator Klaus hat alles im Blick und sagt dem Skipper, wo es lang geht!
P.S.: Ich vermute er guckt eher, wo seine Kinder beim parallel stattfindenden Leineweber der Piraten liegen. 😉

Am Abend servierten Gerald und sein Team ein leckeres Buffett mit kreativen Salaten und schmackhaften Köstlichkeiten vom Grill. Das Clubhaus war mit etwa 40 Personen gut besucht.

Ein gelungener Start in die Segelsaison 2015

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top