Boßeln – nur in Friesland?

Dem Wikipedia Eintrag nach ist Boßeln eine Mannschaftssportart, die sogar zu Deutschen Meisterschaftsehren führen kann.
Mit diesem hehren Ziel traten die zehn grünen und zehn grauen Teammitglieder des Segler Clubs Dümmer am Samstag, den 4.2.2917, aber nicht an.
Bewaffnet mit zwei Gummikugeln und dem Kraber, einem mit der Zeit immer wichtiger werdenden Angel-Utensil, ging es bei Sonnenschein und guter Verpflegung mit dem Bollerwagen Richtung Schoddenhof.
Nach ein paar Übungswürfen auf den Strand, an Mülleimern vorbei und gekonnten Kurvenwürfen wurden alle Teilnehmer immer sicherer und beim dritten Spiel wurde schon so manche Superweite erzielt. Lembruch verlassend, Richtung Hüde vorstoßend gewann auch mal die graue Mannschaft.
Nun kam aber der Kraber so richtig zum Einsatz: gefühlt ging mindestens jeder zweite Wurf in die Gräben rechts und links der Feldwege. Gekonnte Angelübungen und gute Augen waren das Maß aller Dinge!

Fazit nach drei vergnüglichen Stunden: alle Kugeln wieder mitgebracht, keiner ist in den Graben gefallen, die Minisalamies sind lecker, bei Jens kann man gut einkehren und wird gastfreundlich empfangen, und ich bin mir ganz sicher: zum Schluss stand es drei zu drei? Oder?
Vielleicht schicken wir ja doch mal ein Team zur Deutschen Boßel-Meisterschaft!

LG Karla (Graues Team)

Hier noch weitere Bilder von Sabine Stich

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top