Ein dynamischer Start mit Hindernissen – die Sanierung des Clubraumes 2

Am vergangenen Sonntag wurde mit vereinten Kräften und der Unterstüzung von Michaelas Vater der Clubraum 2 leergeräumt und die Möbel bei Carsten Pardey auf dem Balshof eingelagert.

Am frühen Montagmorgen kam schon der Trockenbauer und hat die Deckenverkleidung entfernt. Und –  deswegen der Hinweis auf die Hindernisse – da kamen jede Menge Überraschungen zu Tage.

Bei der Festlegung der elektrischen Ausrüstung stellte sich heraus, dass aus Gründen der Sicherheit und der technischen Ausstattung die Hauptverteilung so nicht mehr betrieben werden kann.
Neben blanken Kabeln in der Verteilung, wo auch keiner weiß zu was sie jemals dienten, sind an Sicherungsautomaten und Schaltgeräten Schmauchspuren vorhanden. Klingt nicht gerade nach hohem technischem Standard.
Wir werden uns jetzt ein Angebot über den Bau einer neuen Hauptverteilung unterbreiten lassen und dann eine Entscheidung treffen.

Am Montagmorgen standen dann auch schon die Fensterbauer auf der Matte und sind mit dem Ausbau des Fensters begonnen. Leider haben Sie unseren Gastronomen eine große Enttäuschung bereitet – es wurde keine Staubwand zwischen den beiden Clubräumen gezogen.
Der Clubraum 1 muss nun komplett gereinigt werden – natürlich auf Kosten des Fensterbauers.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top