Erneut erfolgreich in Berlin – unsere Teeny-Seglerinnen

Der Preis von Lindwerder – von dem auf der Havelinsel Lindwerder beheimatet Yacht-Club Müggelsee – wurde am letzten Septemberwochenende nachgeholt (Verschiebung wegen Corona). Und die SCD Teeny Seglerinnen waren mit Platz 3 für Florentine Blesken / Hannah Kenning, Platz 10 für Charlotte Blesken / E.Eichmann (KAR) und Platz 15 von Greta Boedefeld als Vorschoterin bei J.B. Kerschischnik (KAR).
Hier der Detailbericht von der Website der Teeny KV und mit Bildern Jochen Gottfriedsen.

Mit dem auf das letzte September-Wochenende verschobenen Preis von Lindwerder hat es in Berlin bei nasskaltem Herbstwetter die vierte und letzte Ranglistenregatta der Saison gegeben. Die von dem auf der Havelinsel Lindwerder beheimateten Yacht-Club Müggelsee veranstalteten tradtionelle Teeny-Regatta findet normalerweise am zweiten Juni-Wochenende statt, konnte damals aber wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. 17 Teams dankten jetzt den Veranstaltern mit ihrer Teilnahme für ihr Engagement.
Nach vier Wettfahrten bei einem Streicher lagen Luise und Charlotte Urban (Klub am Rupenhorn – KAR) auf Platz eins. Sie hatten nicht keine Wettfahrt gewonnen, waren aber insgesamt recht konstant vorn gesegelt.
Mit einem Punkt dahinter kamen Malte Melchinger (Segler-Club Gothia – SCG) und Marvin Schaefe (Deuscher Segler-Club – DSC) auf den zweiten Platz. Sie hatten die ersten beiden Wettfahrten gewinnen können, mussten aber auch zwei nicht so gute Ergebnisse verkraften. Auf Platz drei und vier lagen punktgleich Florentine Blesken mit Hannah Kenning (Segel Club Dümmer) und Sten-Ole Eichmann mit Jannik Strobel (KAR).
Auffällig sind die Ergebnisse der letzten Wettfahrt, welche die bisherigen Ergebnisse teilweise auf den Kopf stellten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top