SCD gratuliert seinem Vizemeister

Aller guten Dinge sind zwei: Zum zweiten Mal in Folge ist SCD-Sportwart Jan Hustert (43) mit seinem Vorschoter Morten Häger (SCL) deutscher Vizemeister. Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der 15-Quadratmeter Jollenkreuzer verteidigte das Team am Dümmer seinen Vorjahrestitel. Grund für SCD-Vorsitzenden Heiner Müller den erfolgreichen SCD-Seglern mit Sekt zu gratulieren.

Über das Wetter konnte sich der ausrichtende Segler-Club-Clarholz in Dümmerlohausen, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feierte, wirklich nicht beschweren. Von kräftigem Wind bis zum leichten Lüftchen war vom 4. bis 8. August für jeden Segler etwas dabei. Am ersten Meisterschaftstag war die Brise sogar so stark, dass Wettfahrtleiter Jörg Menke die Boote im sicheren Hafen ließ. 39 Boote – darunter ein Team aus Österreich und eines aus den USA – kämpften auf dem Dümmer in sechs Wettfahrten um den Titel.

Am Ende hatte Thomas Budde vom SVH mit seinem Vorschoter Sven Düsener die Nase vorn und das Team Hustert/Häger musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Noch mehr SCD-Mitglieder segelten zum Teil vorne mit: Jens Dannhus und Jens Schlick beendeten die Regatten mit Platz sechs, Uli Dahlhoff und Daniel Lötzbeyer mit Platz 14 und Holger Scholz und Werner Schäper mit Platz 32.

Bildzeilen:

Buntes Bild: Beim Vorwindkurs zieht ein überdimensionaler Spinnaker das P-Boot. Foto: Sabine Stich

Siegerehrung: (von links) Die Vizemeister Morten Häger und Jan Hustert, Gewinner Sven Düsener und Thomas Budde und die Drittplatzierten Wilfried Schweer und Bernd Koy aus Steinhude. Foto: Sabine Stich

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top