SCD in der virtuellen Segelbundesliga aktiv

Jetzt Wende, ruhig bleiben, ohhhh ein Penalty……..
Skipper und Taktiker im Gespräch, wie geht das denn in Zeiten von Kontaktsperre und räumlicher Distanz?Kreative Lösung: esailing Bundesliga an jedem Freitagabend um 17.30 Uhr im virtuellen Netz.

Der Skipper in Lembruch steuert für den SCD die J / 70 über den Bildschirm, flinke Finger, nerven wie Stahlseile – alle anderen 19 Segler wollen auch Erster werden. Der Taktiker, auf der sonnigen Terrasse in Osnabrück behält den Überblick, verändert ständig den Bildschirmmodus, hat die anderen Boote im Blick und gibt übers Telefon Kommandos.

Ins Wohnzimmer dringen die aufgeregten Sprüche, wir machen die Tür zu, denn wir verfolgen den Livestream auf unserem großen Fernseher und dort segelt  zurzeit eine andere Gruppe um den Sieg. Spannende eineinhalb Stunden, live übertragen und moderiert vom Bundesligateam aus Hamburg.

Neugierig geworden: alle Infos und die weiteren Termine der Spieltage auf der Seite der Segelbundesliga.

https://segelbundesliga.de/esailing-bundesliga/

Was braucht man, um Zuschauer zu sein? Einen Computer oder ein mobiles Endgerät oder die App Virtuell Regatta inshore und natürlich Spaß am Zuschauen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top