Teeny-Training im SCD über Pfingsten

Pfingstsamstag, 10 Uhr, ausreichender Wind, Sonne, gute Laune und das erste Teeny-Training des Jahres im SCD mit dem befreundeten Klub am Rupenhorn aus Berlin.  Jan Hustert , auch bekannt als Trainer-Jan, versammelte seine 6 Mannschaften nach einer ausführlichen Corona-Regel-Einweisung um die Flipchart und begann theoretisch. Dann folgten mehrere Wassereinheiten, die er geschickt mit Pausen auflockerte und so am Abend strahlende Segler-Gesichter vom Wasser entließ. Zeitgleich genossen die mitgereisten Eltern das herrliche Wetter am Strand oder auf der Club-Terrasse. 

Am Sonntag fuhr Trainer-Jan wieder mit den Kindern raus; nach einem Steuermann-Ausfall gab es nicht nur Rahmenprogramm für die mitgereisten Eltern (Paddeln im Stehen oder Sitzen, Surfen oder Radtour um den See), sondern auch für die sich nun auf dem Katamaran abwechselnden Vorschoter, die mit Paul ihre Runden zogen. 

Für Montag hatten die älteren Jugend-Segelnden eine Abschlussregatta organisiert, die professionell von der Jury mit dem Tretboot “gute Stute” begleitet wurde. Nach dem Ausfall einer Vorschoterin nach einer Kollision stieg netterweise ein Regattakomitee-Mitglied kurzerhand in den Teeny um und segelte erfolgreich den letzten Lauf. Protest war zwecklos, schließlich segelte die Jury bereits mit…

Nach der schokoladigen Siegerehrung und zahlreichen Dankesrunden in alle Richtungen verließen die Berliner den Club und bedanken sich auch hier noch einmal ganz herzlich beim SCD und vor allem dem sehr guten Trainer-Jan für das tolle Wochenende am Dümmer!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top